Home / Stress / Hektik oder Schnelligkeit

Hektik oder Schnelligkeit

Hektik oder Schnelligkeit?

„Es gibt Wichtigeres im Leben, als beständig dessen Geschwindigkeit zu erhöhen.“ (Mahatma Ghandi)

Hektik und Schnelligkeit sind verschieden.

– Mit Schnelligkeit bei konzentriertem und ergebnisorientiertem Arbeiten erreichst Du hohe Effektivität.

– Mit Hektik und Stress bewirkst Du das Gegenteil und eine teuflische Abwärtsspirale,

da ungeordnetes Erledigen von Aufgaben

  • länger dauert und mehr Zeit und Kraft verbraucht,
  • weniger erreicht, weil

> mehr Aufgaben liegen bleiben und

> mehr Fehler und Schwächen im Ergebnis vorliegen..

Der so entstehende Aufgabenstau bzw. die Kritik an der Arbeitsgüte führt dazu, noch hektischer zu arbeiten (Abwärtsspirale).

Druck, Hektik und Stres

  • kommen nicht immer nur von außen,
  • sie sind oft selbstgestrickt.

Wenn Du häufig hektisch und getrieben drauflos arbeitest,

kann das auch an einer schon länger eingeübten Arbeits-Einstellung liegen.
Durchbrich den Teufelskreis, denn dieser ist

  • – ungesund,
  • – vermindert Deine Energie, Deine Konzentration und Deine gesamte Arbeitsleistung.

Schnell-Test: Sitze ich in der Hektikfalle?

  1. Ich bin nicht immer ausreichend auf Telefonate und andere Besprechungen vorbereitet.
  2. Ich erledige gern mehrere Dinge gleichzeitig.
  3. Ich bin häufiger unpünktlich oder komme zumindest „auf den letzten Drücker“ zu Terminen.
  4. Ich neige zu Spontanaktivitäten.
  5. Mir fällt es schwer, Aufgaben nach Prioritäten zu erledigen.
  6. Ich beginne öfters mit neuen Tätigkeiten, obwohl begonnene noch nicht erledigt sind, deren Abschluss nichts im Weg steht.
  7. Ich beginne Aufgaben, obwohl mir deren zeitlicher Umfang nicht bewusst ist.
  8. Ich lenke mich zwischendurch gern durch Gespräche oder kleine Nebentätigkeiten vom Arbeiten ab.
  9. Ich durchforste lieber schnell den Papierstapel, da ich nie Zeit habe, Unterlagen zu ordnen.
  10. Pausen langweilen mich und können Leeregefühle erzeugen.

(Quelle: Jörg Schötensack, Newsletter „Raus aus der Hektikfalle: So nutzen Sie die Kraft der Ruhe“, Zeit- & Selbstmanagement <zeit-und-selbstmanagement@news.simplify.de>)

Auswertung: Wenn Du mehr als 2-mal mit „ja“ geantwortet hast, steckst Du mit mindestens einem Bein bereits in der Hektikfalle.

  • Mache Dir bewusst, daß Dein gegenwärtiges Arbeitsverhalten wahrscheinlich weniger effizient ist, als Du „gefühlt“ glaubst.
  • Denke auch an mögliche gesundheitliche Folgen, die langfristig eintreten können, wenn Du dauerhaft zu sehr „unter Dampf“ stehst.

9 Sofortmaßnahmen, mit denen Sie die Hektikspirale stoppen

Diese Maßnahmen helfen, eine bereits in Gang gesetzte Hektikspirale zum Stillstand zu bringen:

  1. Beherzige die Anti-Hektik-Formel: „Ich habe viel zu tun. Gerade deshalb erledige ich mit Ruhe eine Aufgabe nach der anderen.“
  2. Rede Dir nicht ein, Du ständest permanent unter Druck. Mit einem solchen negativen Glaubenssatz verfestigst Du Hektikgefühle, statt sie abzubauen.
  3. Das Gleiche gilt für Deine Kommunikation nach außen: Teile anderen nicht ständig mit, welche Aufgaben Du noch erledigen und welche Termine Du einhalten mußt.
  4. Vermeide typische Hetzaktivitäten wie: „Das mache ich noch schnell zwischendurch.“
  5. Verfalle in hektischen Situationen nicht in ungeordnetes Handeln und Aktionismus. Durchdenke die Lage zunächst in Ruhe. Lasse Dich dabei nicht stören und ablenken, und setze klare Prioritäten für Dein Handeln.
  6. Sage niemals Termine zu, bevor Du nicht geprüft hast, ob Du sie tatsächlich einhalten kannst.
  7. Generell: Wenn es Dir schwerfällt, Nein zu sagen, übe das gezielt. Zusätzlicher Stress, den Du Dir durch ein vorschnelles oder unnötiges „Ja“ einhandelst, ist besonders ärgerlich.
  8. Frage Dich, ob häufige, selbst verschuldete Hektik und Übereifer einen „geheimen“ psychischen Nutzen für Dich haben könnten (beispielsweise Spannung oder Lebendigkeit ins Leben holen; das Gefühl stärken, gebraucht zu werden bzw. unentbehrlich zu sein; Suche nach Anerkennung; Angst, nicht genug zu schaffen).
  9. Sorge für einen geordneten und aufgeräumten Arbeitsplatz mit funktionierenden Arbeitsmitteln. Stapel symbolisieren unerledigte Aufgaben und verstärken so den Stress.

Richtiges Selbstmanagement in der Arbeit

Mache Dir die Grundlagen der Selbstorganisation zu Eigen, um Dein Arbeitsverhalten schrittweise

gesünder, effektiver und effizienter zu gestalten.

1. Entwickle Arbeitsroutinen

mit festen Terminen und vorgegebener Bearbeitungsdauer für wiederkehrende Tätigkeiten.

2. Ordne Arbeiten nach Prioritäten 

Behalte die Reihenfolge bei der Bearbeitung ein

Wenn Du die Aufgaben- und Prioritätenliste schriftlich machst, bekommt sie mehr Bedeutung für die Selbstkontrolle!

3. Setze Dir schriftlich wichtige Tagesziele

Überprüfe das Erreichte am Tagesende.

Überlege Ursachen für Abweichungen..

4. Berücksichtige Deine biologische Leistungskurve 

bei Deiner Tagesplanung und Aufgabenbearbeitung

Die biologische Uhr meldet Deinem Körper, wann er aktiv sein kann (voller Energie und Kreativität) und wann er entspannen muß (müde und schlapp).

Sie beeinflußt Deine Körperfunktionen wie Blutdruck, Körpertemperatur,

Freisetzung bestimmter Hormone usw.

5. Triff eine Vereinbarung mit Dir selbst, 

keine Zeit und keine Energie für Unwichtiges oder Nebensächliches zu verschwenden.

 

David Allen: Wie ich die Dinge geregelt kriege: Selbstmanagement für den Alltag 

Zum Erfolg mit der Getting Things Done Methode (GTD)  – das Original!

Buchbeschreibung: 

Eigentlich sollte man längst bei einem Termin sein, doch dann klingelt das Handy und das E-Mail-Postfach quillt auch schon wieder über. Für Sport und Erholung bleibt immer weniger Zeit und am Ende resigniert man ausgebrannt, unproduktiv und völlig gestresst. Doch das muss nicht sein. Denn je entspannter wir sind, desto kreativer und produktiver werden wir. 

Mit David Allens einfacher und anwendungsorientierter Methode wird beides wieder möglich: effizient zu arbeiten und die Freude am Leben zurückzugewinnen.

Buch HIER gleich bestellen

 

Jan Laumer: Stressbewältigung am Arbeitsplatz: PRAXISBUCH ZUR STRESSBEWÄLTIGUNG IM JOB!

Wie Du in 3 Schritten Deinen Stress im Beruf abbaust, Unvorhergesehenes … Selbstmotivation, Stress am Arbeitsplatz

Buchbeschreibung:

STRESSBEWÄLTIGUNG AM ARBEITSPLATZ – DAS PRAXISBUCH! Erfolg darf entspannt sein! Arbeiten auch! Und das wird es mit der 3 Schritte Methode aus diesem Buch! Stressbewältigung im Job ist wichtig – und eigentlich ganz einfach, wenn Du weisst, worauf es dabei wirklich ankommt. Auch dann, wenn Deine Arbeitsbedingungen nicht ideal sind. Lehne Dich also zurück, lies in aller Ruhe dieses Buch und arbeite in Zukunft lieber entspannt (und erfolgreich!) mit der 3 Schritte Methode, anstatt Dich noch länger in Deinem Job aufzureiben und Dich unter Druck setzen zu lassen. Denn dafür ist Dein Leben viel zu schade! Für eine dauerhafte Stressbewältigung im Job musst Du drei Fähigkeiten aufbauen: – Die Fähigkeit, richtig zu planen (denn gute Planung ist wichtiger als die Umsetzung) – die Fähigkeit, mit Unvorhergesehenem (also Dingen, die Du nicht planen kannst) umzugehen und – die Fähigkeit, aufkommenden Stress sofort abzubauen und Stresssituationen gelassen zu managen. Diese drei Schritte zu beherrschen ist keine Typsache, sondern ein Handwerkszeug, das jeder erlernen kann. Und hier erfährst Du Schritt für Schritt, wie. Wenn Du dieses Buch gelesen hast, wirst Du wissen, wie Du sofort Deinen Stress im Job abbauen, den Zeit- und Energieaufwand für Deinen Beruf etwa halbieren und Deinen Job ab heute einfach, entspannt und in sehr kurzer Zeit mit gutem Ergebnis erledigen kannst! Doch nicht nur das. Dieses Buch ist ein Praxisbuch: Es führt Dich den entscheidenden Schritt in die Praxis in DEINEM Job! Du erhältst dafür eine Schritt für Schritt Anleitung zum sofort Umsetzen. Hole Dir jetzt diesen Ratgeber, lerne einfache Stressbewältigung im Job und nutze die Macht der richtigen Arbeitsorganisation ab heute für Dich, Deinen Job und Dein Leben! Tags: Stressbewältigung, Stressmanagement, Stress bewältigen, Zeitmanagement, Arbeitsorganisation, Selbstorganisation, Stress am Arbeitsplatz, Stress, Selbstmanagement

Buch gleich HIER bestellen

Ivan Blatter: Arbeite klüger – nicht härter! 

So holen Sie das Beste aus Ihrer Zeit, ohne sich auszubeuten.

Methoden und Tools für ein neues Zeitmanagement. 

Zeit optimal nutzen – Freiräume schaffen

Buchbeschreibung: 

Schöne neue Arbeitswelt
In Zeiten schneller Informationen, neuer Technologien und Digitalisierung funktionieren viele traditionelle Methoden des Zeitmanagements nicht mehr. Mit der Erreichbarkeit rund um die Uhr verschwimmt die Grenze zwischen Arbeits- und Privatleben. Doch der Tag hat nur 24 Stunden – und wir brauchen neue Strategien, um diese optimal zu nutzen und Freiräume zu schaffen. Weshalb gutes Zeitmanagement uns weiterbringt, warum es wichtig ist, bewusste Entscheidungen zu treffen und Verantwortung für sich zu übernehmen, und welche Zeitmanagement-Methoden es gibt, zeigt dieser Ratgeber.

Personal Training für neues Zeitmanagement
Ivan Blatter weitet den Blick auf das Zeitmanagement und legt seinen Schwerpunkt auf Flexibilität und individuelle Lösungen. Er gibt sofort umsetzbare Tipps, Tools und Methoden, die helfen, sich mehr Zeit für die wichtigen Dinge im Leben zu schaffen. Denn ein gutes Zeitmanagement findet primär im eigenen Kopf statt!

Buch gleich HIER bestellen

About woba

Check Also

Inneren Frieden schaffen!

Stress durch Krieg (bzw. durch ständige bildliche und filmische Kriegsdarstellungen, die angstvolle Vorstellungen aktivieren) In …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.