Spazierengehen

A B M N R S V W

„Allheilmittel“ Spazierengehen

Tania Konnerth empfiehlt den „Spaziergang“ …

Weil das Laufen den Kopf frei macht. Weil wir eine kleine Horizonterweiterung erleben. Weil man auf neue Ideen kommt. Weil es dem Körper und der Seele gut tut. Weil wir unseren Standpunkt veraendern (was z.B. gerade in Konflikten vieles lösen kann). Weil man draußen freier durchatmen kann. Weil in der Natur die Welt oft ganz anders aussieht. Weil man Erdung finden kann. Weil man „anders“ zurückkommt“. … wenn … Wenn Sie sich mit Ihrem Partner/Ihrer Partnerin streiten. Wenn Sie ein kniffliges Problem lösen müssen. Wenn Sie Ideen brauchen. Wenn Sie jemanden einstellen wollen (Ja, führen Sie das Einstellungsgespraech einmal beim Gehen!). Wenn Sie für den Moment nicht weiterwissen. Wenn Sie traurig sind. Wenn Ihnen die Decke auf den Kopf fällt. Wenn Sie verspannt sind. Wenn Sie müde und erschöpft sind. Wenn Sie nervös und „hibbelig“ sind. Wenn Sie vor etwas Angst haben. Wenn Sie sich Sorgen machen. Wenn Sie in Grübelschleifen geraten. Wenn Sie auf eine Nachricht warten. Wenn Sie sich nach Abwechslung sehnen. Wenn Sie zu einfach gar nichts Lust haben. Er ist nicht nur wirkungsvoll sondern auch kostenlos 🙂 (Stangl, 2019).

Verwendete Literatur
Stangl, W. (2019). . [werner stangl]s arbeitsblätter.
WWW: https://arbeitsblaetter.stangl-taller.at/STRESS/Stressbewaeltigung-Methoden.shtml (2019-12-19).